Navigation
Malteser Bildungszentrum HRS

3-jährige Berufsausbildung Notfallsanitäter

Schulstandorte: Wetzlar und Frankenthal


Notfallsanitäter Jahrgang 2018
Notfallsanitäter Jahrgang 2018
Notfallsanitäter Jahrgang 2017
Notfallsanitäter Jahrgang 2017
Notfallsanitäter Jahrgang 2016
Notfallsanitäter Jahrgang 2016
Notfallsanitäter Jahrgang 2015
Notfallsanitäter Jahrgang 2015

Inzwischen ist es bereits der fünfte Jahrgang, der am 01.09.2018 die Ausbildung zum Notfallsanitäter angetreten hat: 59 Schülerinnen und Schüler werden drei Jahre lang die Schulbank in Wetzlar und Frankenthal drücken. Erstmalig als ausbildende Wache ist in diesem Jahrgang der DRK Kreisverband Limburg e.V. mit vier Schülern am Standort Wetzlar dabei. 

Seit 2014 gibt es mit dem Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters ein staatliches Berufsgesetz, das eine dreijährige Ausbildung mit Ausbildungsvergütung vorsieht. Im Wechsel zwischen den Lernorten Rettungswache, Rettungsdienstschule und Klinik erwerben die Auszubildenden über einen Zeitraum von 36 Monaten alle notwendigen Kompetenzen, um danach eigenständig die Aufgaben eines Notfallsanitäters wahrzunehmen. Der erste Jahrgang hat die Ausbildung am Bildungszentrum HRS an den Standorten Wetzlar und Frankenthal bereits 2014 begonnen und am 30. August 2017 beendet.

Der zweite Jahrgang, mit 46 Nachwuchsrettern, ist am 01.09.2015 gestartet und hat im August 2018 die Ausbildung beendet. Mit diesem Jahrgang besuchten erstmals Schülerinnen und Schüler der Rettungsdienst Eschenburg GmbH, der DRK Rettungsdienst Dill GmbH sowie des DRK Kreisverbands Oberlahn e.V. unsere Schule Wetzlar, am Standort Frankenthal erstmalig auch Teilnehmer aus Welschbillig und Bad Kreuznach.

Der dritte Jahrgang startete am 01.09.2016 am Malteser Bildungszentrum HRS mit 53 Schülerinnen und Schülern. In der Schule Wetzlar durften wir erstmals Schülerinnen und Schüler der DRK Kreisverbände Wetzlar und Bad Wildungen sowie der promedica Rettungsdienst GmbH Sachsenhausen begrüßen, in Frankenthal erstmals auch Teilnehmer der Berufsfeuerwehr Saarbrücken und der Johanniter-Unfall-Hilfe. 

Der vierte Jahrgang startete 2017 mit 57 Schülerinnen und Schülern. In der Schule Frankenthal durften wir erstmals eine Schülerin der Malteser Rettungswache Tholey im Saarland begrüßen.

Während der Ausbildungsdauer verbringen die Auszubildenden den Großteil ihrer Zeit an der ausbildenden Rettungswache. Insgesamt 58 Wochen der Ausbildung finden an unseren Schulen in Wetzlar oder Frankenthal statt, weitere 18 Wochen sind für die Ausbildung in geeigneten Krankenhäusern vorgesehen.

Zugangsvoraussetzungen

Für eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz gelten folgende Voraussetzungen:

  • mindestens Abschluss der Realschule (mittlere Reife) ODER eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Beruf von mindestens zwei Jahren Dauer;
  • die gesundheitliche Eignung (ärztliche Bescheinigung);
  • der Nachweis, dass keine Vorstrafen vorliegen (Führungszeugnis);
  • Beherrschung der deutschen Sprache in Schrift und Wort.

An diesen Rettungswachen sind unsere NotSan-Schüler tätig:

Altenstadt mit Butzbach • Bad Kreuznach • Bad Wildungen mit Edertal (1) • Dillenburg mit Mudersbach, Haiger, Weidelbach, Driedorf, Holzhausen (2) • Eltville mit Oestrich-Winkel • Eschenburg mit Siegbach, Herborn und Ehringshausen (3) • Frankfurt/M. in Sachsenhausen, Nied und Niederrad • Fürth i. Odw. • Gudensberg mit Jesberg • Kelkheim-Fischbach • Koblenz • Limburg (4) • Ludwigshafen • Mainz mit Bingen • Ober-Ramstadt • Petersberg mit Hofbieber, Kleinlüder • Rauschenberg-Albshausen mit Caldern • Rülzheim • Saarbrücken (BF, 5) • Saarbrücken • Selters-Niederselters • Tholey • Usingen mit Weilrod • Waldeck-Sachsenhausen mit Herzhausen (6) • Weilburg mit Wirbelau, Laubuseschbach, Reichenborn (7) • Welschbillig mit Pluwig • Wetzlar-Büblingshausen mit Leun und Waldsolms (DRK, 8) • Wetzlar-Naunheim • Wiesbaden

Kooperationspartner: 

(1) DRK Kreisverband Bad Wildungen e.V., www.drk-wildungen.de  
(2) DRK Rettungsdienst Dill gGmbH, Dillenburg www.drk-rettungsdienstdillgmbh.de  
(3) Rettungsdienst Eschenburg gGmbH www.rettungsdienst-eschenburg.de 
(4) DRK Kreisverband Limburg e.V. www.drk-limburg.de
(5) Berufsfeuerwehr Saarbrücken 
(6) promedica Rettungsdienst GmbH, Sachsenhausen www.promedica-rettungsdienst.de  
(7) DRK Kreisverband Oberlahn e.V., Weilburg www.drk-oberlahn.de  
(8) DRK Kreisverband Wetzlar e.V. www.drk-wetzlar.de  


Die anderen kooperierenden Lehrrettungswachen werden von der Malteser Hilfsdienst gGmbH betrieben.

Weitere Informationen

Bewerbung Ausbildungsplatz

Seit dem 01.08.2018 sind Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz zum Notfallsanitäter mit Beginn am 01.09.2019 möglich - den Zugang direkt zur Bewerberplattform findet ihr HIER im Netz.

Bewerbung bei unseren Partnern

Für Ausbildungsplätze 2019 bei unseren Kooperationspartnern senden Sie diesen bitte direkt Ihre Bewerbung zu. Am besten erkundigen Sie sich vorher telefonisch, ob noch Ausbildungsplätze zu besetzen sind. 

DRK Kreisverband Bad Wildungen e.V.

DRK Kreisverband Limburg e.V.

DRK Kreisverband Oberlahn e.V. (Weilburg)

DRK Kreisverband Wetzlar e.V.

DRK Rettungsdienst Dill GmbH (Dillenburg)

promedica Rettungsdienst Waldeck-Sachsenhausen

Rettungsdienst Eschenburg GmbH

Kann ich die Ausbildung verkürzen?

Nein, anders als beim RettAss ist eine Verkürzung der NotSan-Ausbildung nicht mehr pauschal möglich, auch nicht für RettSan oder Krankenpflegekräfte.

Ausbildung auf eigene Faust?

Eine Ausbildung in Eigenregie (wie beim RettSan oder bis 2014 beim RettAss) ist bei der NotSan-Ausbildung nicht möglich, eine Anmeldung bei uns erfolgt durch Ihren Arbeitgeber. Dieser wählt die Schule aus, an der Sie die Ausbildung absolvieren.